Erfahrung Almado-Energy?



« MeisterStrom, Almado, 365 AG    •    „Abzocke Almado (Immergrün)“ »

Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Kurt » 25.05.2012, 13:23

Der eher unbekannte Stromversorger almado-Energy schneidet auf Bewertungsforen sehr schlecht ab. Weiß jemand, warum genau? Ist jemand dort Kunde? Bemängelt wird die kürzliche Preissteigerung, aber die haben ja die meisten Stromversorger in diesem Jahr erhoben. Gibt es einen Bonus bei almado-energie? Gibt es eine Mindestlaufzeit des Vertrages mit dem Endverbraucher?
Kurt
Neuer Benutzer
 

Stromanbieter Forum Anmeldung

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Suse » 26.05.2012, 09:24

Ich selbst bin kein almado-Kunde, zum Glück, aber was man so liest: Da schreibt einer, dass er bei almado um die 20 Euro mehr im Monat zahlt als bei seinem vorherigen Anbieter, dabei ist der Kilowattpreis bei almado im Vergleich günstiger. Das ganze wird damit begründet, dass er ja dann einen Bonus ausgezahlt bekäme nach einem Jahr, das bedeutet, er finanziert seine eigene Bonuszahlung vor, schön blöd.
Suse
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Moritz » 28.05.2012, 10:10

Almado scheint sich durch seine 0900-Nummer einen netten Nebenverdienst zu schaffen. Bei einem Kunden hat der Stromversorger einfach einen neuen Abschlag festgelegt, ohne dies vorher zu kommunizieren. Es entstanden Mahngebühren und immer wenn der Kunde versucht hat, sich am Telefon darüber zu beschweren, landete er in einer langen Warteschleife einer 0900-Nummer.
Moritz
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon StromKlemme » 29.05.2012, 09:01

Ich glaube eher, almado möchte nicht, dass man da anruft. Wenn die wirklich Geld verdienen wollten, hätten sie mit 1,99 EUR tarifiert. Ich verstehe das so, dass dort ein reiner onlinetarif angeboten wird.

Bin da seit März Kunde und hatte auch eine Abschlagserhöhung, weil mein alter Versorger das so an almado gemeldet hatte. Die scheinen den Vorjahrsverbrauch weiterzugeben. Ein paar emails hin und her und die Sache war erledigt. Einmal haben sie sogar binnen weniger Minuten zurückgerufen.

Im Test haben die vor allem wegen dem teueren Telefnokundenservice schlecht abgeschnitten. Preislich lagen die bei den günstigen z.Zt in Deutschland. Ich glaube der Test war bei Check24.

Grüße

Stromklemme
StromKlemme
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Karolina » 02.06.2012, 22:08

Das ist der Branche aber mittlerweile so üblich. Viele (Direkt) Stromversorger machen das in der Regel so. Ich habe auch schon von so manchem Kunden bei uns gehört, dass sie bei ihrem letzten Versorger ignoriert werden. Also Almado ist wirklich günstig, aber man munkelt von nicht so ganz durchsichtigen Angeboten und Verträgen. Sogar 3 Jahresbindungen wurden schonmal praktiziert. Hat sich aber wohl nicht durchgesetzt. Das hat sich unter den Kunden und Interessierten rumgesprochen. Deswegen ein Hoch auf das Stromforum ;-)

Fazit: Preis ist gut, momentaner Support für mich eher mangelhaft und die Angebote momentan ganz akzeptabel. Wenn sich nichts ändert eine ganz gute Wahl, wenn man nicht so auf persönlichen Kontakt steht....
Karolina
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon opelp4 » 23.11.2012, 18:45

Wollte heute auch zu Almado wechseln. Habe mir dann die AGB zum Pakettarif 4200 KWH mit 12 Monaten Preisgarantie genau durchgelesen. Hierzu muß man sagen, das man seinen Stromverbrauch schon sehr genau kennen muß, denn bei einem Mehr- oder Minderverbrauch von mehr als 20% der gebuchten 4200 KWH wird der gesammte Verbrauch mit 0,40 € statt der gebuchten 0,2211 @ berechnet.
opelp4
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon glu » 15.01.2013, 23:09

FINGER WEG!!!!
Ich rate jedem ganz dringend die Finger von diesem Anbieter zu lassen!!! Wir sind seit Mai 2012 Kunde und hatten von Anfang an nur Ärger.Beispiel:Wir haben am 30.10.12 den mtl.Abschlag angewiesen.Durch den Feiertag und das Wochenende wurde das Geld erst am 6.11.12 verbucht.Sofort kam von einem Inkassounternehmen eine Mahnung über fast 35€.
Gleiches hat sich jetzt wieder zugetragen.Überwiesen am 28.12.12 und heute kam die Mahnung auch vom Inkasso.Ebenfalls fast 35€.Das Inkassounternehmen ist im Übrigen ein Zweig des Anbieters...
Wer also nicht ständig mit Inkasso zu tun haben will sollte die Finger weg lassen.
glu
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon HAKforst » 17.01.2013, 11:03

Hallo, Almado hatte entgegen dem Festpreisvertrag am 13.11.12 ein Schreiben mit einer 32,5%igen Arbeitspreiserhöhung verschickt mit der Begründung der Abgabenerhöhung. Auch wurde darin eine 14-tägige ausserordentliche Kündigungsfrist gewährt.
Der Festpreisvertrag enthielt einen 25% Neukundenbonus, der nach 1 Jahr Strombezug fällig wird. Nach der Erhöhung war Almado Energy weder per Telefon noch per mail erreichbar (keine Antwort). Wegen der 6Wochen-Frist einer Neuanmeldung zum 1.1. bei einem anderen Anbieter habe ich am 15.11. bei Almado gekündigt und bei Stromio bestellt. Dann kam am 21. Ein Almado-Schreiben, dass man die Erhöhung zurückziehe wegen Irrtum. Ich zog nun meine Kündigung ebenfalls zurück und widerrief innerhalb der 14-Tage-Frist bei Stromio. Daraufhin kam vom Almado Mitte Dezember, dass man meine Kündigung nicht rückgängig machen könne. Stromio bestätigte, dass man mindestens 2 Tage im Januar liefern müsse. Es war weiterhin keine direkte Kommunikation mit Almado möglich. Wir sind jetzt deshalb im Jan. und Feb. 2013 bei dem Grundversorger mit einem "Ersatztarif" zu über 40ct / kWh, bis dann der neue Anbieter "kann" - er teilte mit, dass das wegen des hohen Wechselaufkommens dauern könne. (ist das nicht toll?) Meine Beschwerde bei der staatlichen Aufsichtsbehörde ergab einen lapidaren Antwortbrief, dass man da nichts machen könne. Immerhin hat Almado das letzte halbe Jahr korrekt und unter Berücksichtigung des Neukundenrabatts abgerechnet (obwohl wir gem. Vertrag wegen dem unvollständigen Jahr 25% mehr hätten zahlen müssen). Auf Stromio sind wir nun gespannt - und auf die Rechnung unseres EnBW "Ersatztarifs".
HAKforst
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon richinald » 20.01.2013, 18:56

Ungutes Gefühl !!!

Ich wollte im Februar 2012 zu Almado-Energy wechseln da ich aus Preisgründen zwecks des Bonus im 1.Belieferungsjahr, was von fast jedem Versorger mittlerweile so angeboten wird, prinzipiell jedes Jahr meinen Stromversorger wechsle.
Bei Almado hatte ich jedoch als ich die AGB genau durchgelesen habe mit der Gewährung des Bonus am Ende der Belieferung so meine Bedenken ob ich den überhaupt bekomme wenn ich im nächsten Jahr (was ich wie erwähnt prinzipiell mache) wieder zu einem anderen Versorger wechsle. Lt. AGB von Almado wird der Bonus prozentual gutgeschrieben, d.h. bei genauem Überlegen, ich erhalte nur eine Gutschrift welche evtl. erst mit der Rechnung im darauffolgenden Jahr verrechnet wird, was jedoch eine erneute Belieferung voraussetzt und welche ich dann mit evtl. hohen Stromkosten zu akzeptieren hätte. Bei mehrmaligen Nachfragen bei Almado wich man mir bei dieser Frage immer gezielt aus, so dass ich mich sicherheitshalber dann doch für einen anderen Anbieter entschied bei dem die Gewährung des Bonus am Ende auch sichergestellt war.
Es wäre interressant zu wissen ob jemand schon Erfahrungen mit Almado bezüglich der Gewährung des Bonus gemacht hat und wie diese verlaufen sind!!!
Vielleicht schreibt jemand etwas dazu.

Gruß

Rich
richinald
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon premium » 31.01.2013, 20:55

Würde nicht wieder almado Energy wählen!!!

Vertragsstart 01.04.2012.
Nach der dubiosen Preiserhöhung im November 2012 habe ich einen neuen Stromlieferanten beauftragt die Kündigung zum 31.03.2013 durchzuführen. almado Energy hat aber mit einer Lüge den neuen Anbieter gehindert den Anschluß zu übernehmen. almado Energy behauptete: mein Vertrag läuft bis zum 08.01.2014.
Daraufhin habe ich wegen Preiserhöhung zum 31.03.2013 gekündigt. An diesem Tag endet die 12 Monatsfrist der Belieferung ( die Voraussetzung für die 25% Prämie!)
Am 29.01.2013 kam die Antwort: darin wird der Eingang der Kündigung durch ExtraEnergy bestätigt ( ExtraEnergy ist mir unbekannt und habe mit den auch nichts zu tun) Ich soll jetzt am 14.02.2013 zum Grundversorger wecheseln.
Am 30.01.2013 habe ich mich darüber bei almado Energy beschwert. Ähnliche Fälle beschreiben auch andere Foren:
Links sind nur für registrierte User sichtbar.
Bei einem Fehler würde ich an ein Versehen eventuell glauben. Nach dem Studium der Erfahrungen anderer Kunden glaube ich, dass die "Irrtümer"zur Taktik von almado Energy gehören. Bis jetzt habe ich keine Vertragsverletzung begangen und will auf die 25% Prämie nicht verzichten. Im schlimsten Fall werde ich auf Schadensersatz klagen müssen.

Gruß
premium
Neuer Benutzer
 

Nepper Schlepper ......

Beitragvon Thbx » 18.02.2013, 13:52

Hallo liebe Verbraucher, für alle, die mit dem Gedanken spielen zu almando zu wechseln hier der völlig kostenlose Tipp es wirklich einfach zu lassen. Der Anbieter versucht mit allen nur denkbaren Tricks den Geldbeutel und die Nerven seiner Kunden zu ruinieren. Es ist alles so lange gut, sofern man Preiserhöhungen akzeptiert und Vertragslaufzeiten verlängert. Wenn man jedoch aufgrund von Preiserhöhungen wechseln möchte, so fangen die Probleme an. Wie auch schon von anderen in diesem Forum berichtet, wird den neuen Wahlversorgern dann mitgeteilt, dass der Vertrag überhaupt nicht zu dem avisierten Termin kündbar ist. Wenn man dann selber zum Ende der Vertragslaufzeit kündigt, wird einem einen ganz anderer Termin zur Kündigung bestätigt. Dieser liegt dann wenige Wochen vor der vertraglichen Mindestlaufzeit, damit almando dann den Neukundenbonus nicht auszahlen muss. Ich stelle mich selber gerade darauf ein, meine Forderungen ebenfalls auf gerichtlichem Weg gegen almando durchzusetzen. Ich wechsele seit über fünf Jahren regelmäßig die Stromanbieter. Der Aufwand für das Schreiben von E-Mails und Schreiben mit diesem Anbieter hat in der Zwischenzeit Ausmaße angenommen, die ich vorher nicht gekannt habe. Also bitte dreimal überlegen, ob man das will. Ich kann wirklich nur vor diesem Anbieter warnen!
Thbx
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Stromnutzer » 04.03.2013, 09:22

Nach der Ankündigung der Strompreiserhöhung in 2012 habe ich den Anbieter gewechselt. Der Wechsel erfolgte sogar früher als gedacht, seit dem 05.12.2012 beliefert mich jetzt prio-Strom der sogar günstiger ist.
Ich wusste das unser Verbrauch geringer ist und somit erwartette ich eine Rückerstattung von bis zu 280,00€ und meinen Wechselzählerstand meldete ich dem Grundversorger und almado. Mitte Januar 2013 meldete sich endlich mal almado und verlagte den Zählerstand, also habe ich den nohmals gesendet. Allerdings wiederum vergeblich. Ein Telefongespräch mit almado brachte auch kein Erfolg. In einer e-mail vom 17.02.2013 gab ich almado Zeit bis zum 28.02.2013 mir die Endabrechnung zu senden und mein Guthaben zu überweisen. Siehe da, die Endabrechnung bekam ich per e-mail am 18.02.2013 mit der Ankündigung einer Rückerstattung von 322,19€ die mit einem Verrechnungscheck gesondert versendet werden sollten. Der ist bis heute nicht angekommen.
Nach Rücksprache mit einem Rechtsanwalt werde ich nun wieder eine e-mail senden in der ich einen neuen Termin zur Versendung des Verrechnungschek bis zum .....drängen werde. Sollte dieser nicht eingehalten werden begiebt sich almado in Verzug und die Rechtsanwaltskosten werden almado in Rechnung gestellt. Wichtig dabei ist, das ich eine Eingangsbestätigung über meine Forderung von almado erhalte.
Hier wird wieder deutlich wie mit unserem Geld gearbeitet wird. Kommt eine Stromnutzer in Zahlungsverzug wird durch den Stromanbieter (teilweise) sofort gekündigt, aber wenn eine Rückerstattung geleistet werden muss,kannste warten.
Stromnutzer
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon bienchen0813 » 11.03.2013, 18:37

Hallo
ich habe am 27.11 über verivox zu immergrün ( Almado Energie) gewechselt.
Ich bekam per mail einen Stromliefervertrag mit voraussichtlichem Versorgungsbeginn zum 01.01.2013.
Bis dahin tat sich nichts, keine Kündigungsbestätigung kein Schriftverkehr. Stattdessen bucht wieder mein
" Nochimmerversorger" ab. Ein Nachfrage dort ergab keinen Wechsel. Da Amaldo Energie nicht telefonisch erreichbar ist, versuchte ich per email ein Klärung, man wollte sich kümmern.
Dann am 06.02 eine kurze Mitteilung dass die Versorgung am 14.02. erfolgt.
Ab 15.02 buchen, mein Immernochversorger UND die Amaldo Energie von meinem Konto ab .
Mein Immernochversorger weiss nichts von einer Anfrage ( Das ist aktuell, am heutigen Tag nachgefragt) . Amaldo Energie behauptet immernoch sie wären seit 14.02. Versorger.
Ich bezahle 2 Stromanbieter !!!
Habe heute die Abschlagszahlung der Amaldo Energie durch meine Bank zurückholen lassen und die Einzugsermächtigung widerrufen . Ein rechtskräftiger Stromliefervertrag dürfte das nicht gewesen sein da Amaldo keine Lieferung getätigt hat noch mich beim Netzbetreiber angemeldet hat. Ich habe den trotzdem mit sofortiger Wirkung gekündigt. Sicher werde ich nun
durch deren Inkassounternehmen belästigt.
Ich kann nur vor diesem Anbieter warnen.

LG
bienchen
bienchen0813
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon melvin2013 » 16.03.2013, 21:14

Hallo,

Finger von diesem Anbieter. War dort Kunde. Clevere Betrugsmaschinerie hinsichtlich Bonusversprechen und Preiserhöhungen. Momentan liegt Rechtsstreit an; blos nicht ordern.
melvin2013
melvin2013
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon HAKforst » 31.03.2013, 16:08

Hallo, ich möchte noch ausführen, wie das nun weiter ging mit Almado und Stromio:
Nachdem ich dem Grundversorger und Almado und Stromio am 1.1.13 den Zählerstand mitgeteilt hatte, kam von Almado Mitte Jan. die Abrechnung, dass wir ca. 200 EUR zuviel gezahlt hatten, mit dem Hinweis, dass der zuviel gezahlte Betrag per Scheck vergütet würde. Mitte Februar erinnerte ich Almado an die Zahlung, Mitte März setzte ich einen Termin mit Androhung des gerichtlichen Mahnverfahrens - und siehe da, das Geld wurde innerhalb einer Woche auf unser altes Abbuchungskonto überwiesen... mit der Ausrede, dass der Scheck wohl verloren gegangen sei (wie viele Schecks gehen von oder bei Almado eigentlich verloren?) Der2-tägige Lieferant (laut Almado) Stromio sendete keine Rechnung, EnBW als Grundversorger verrechnete die 2 Monate bis zur Belieferung durch "Systemstrom" (aus Bayern) recht moderat. Mit Systemstrom habe ich nun einen Anbieter ohne Haken und Ösen - einfach ein guter normaler Preis, kurze Kündigungsfrist (welche wohl nicht nötig sein wird). Man kann bei denen sogar noch am Telefon mit den Chef reden (am Samstag!)
Systemstrom findet man nicht bei den grossen Suchmaschinen, weil die (und der Kunde) nix für den Schmu bezahlen.
Gruss Hans Kranz

HAKforst hat geschrieben:Hallo, Almado hatte entgegen dem Festpreisvertrag am 13.11.12 ein Schreiben mit einer 32,5%igen Arbeitspreiserhöhung verschickt mit der Begründung der Abgabenerhöhung. Auch wurde darin eine 14-tägige ausserordentliche Kündigungsfrist gewährt.
Der Festpreisvertrag enthielt einen 25% Neukundenbonus, der nach 1 Jahr Strombezug fällig wird. Nach der Erhöhung war Almado Energy weder per Telefon noch per mail erreichbar (keine Antwort). Wegen der 6Wochen-Frist einer Neuanmeldung zum 1.1. bei einem anderen Anbieter habe ich am 15.11. bei Almado gekündigt und bei Stromio bestellt. Dann kam am 21. Ein Almado-Schreiben, dass man die Erhöhung zurückziehe wegen Irrtum. Ich zog nun meine Kündigung ebenfalls zurück und widerrief innerhalb der 14-Tage-Frist bei Stromio. Daraufhin kam vom Almado Mitte Dezember, dass man meine Kündigung nicht rückgängig machen könne. Stromio bestätigte, dass man mindestens 2 Tage im Januar liefern müsse. Es war weiterhin keine direkte Kommunikation mit Almado möglich. Wir sind jetzt deshalb im Jan. und Feb. 2013 bei dem Grundversorger mit einem "Ersatztarif" zu über 40ct / kWh, bis dann der neue Anbieter "kann" - er teilte mit, dass das wegen des hohen Wechselaufkommens dauern könne. (ist das nicht toll?) Meine Beschwerde bei der staatlichen Aufsichtsbehörde ergab einen lapidaren Antwortbrief, dass man da nichts machen könne. Immerhin hat Almado das letzte halbe Jahr korrekt und unter Berücksichtigung des Neukundenrabatts abgerechnet (obwohl wir gem. Vertrag wegen dem unvollständigen Jahr 25% mehr hätten zahlen müssen). Auf Stromio sind wir nun gespannt - und auf die Rechnung unseres EnBW "Ersatztarifs".
HAKforst
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon hierlouise » 21.05.2013, 13:09

Bis heute kannte ich almado nicht einmal - hatte nie etwas mit denen zu tun. Heute kam aus heiterem Himmel eine Mail mit einer "Vertragsbestätigung" (siehe unten) an. Unseriöser gehts ja wohl nicht!!!! Von solch einem Anbieter, der gefakte Verträge als Spam verschickt, tät ich auch die Finger lassen.
Hier die Mail, falls noch jemand solch einen Text bekommen hat:
>>>
Vertragsnummer: 4383438505
Sehr geehrter,
schön, dass Sie sich für almado-ENERGY entschieden haben. Vielen Dank für Ihren Auftrag zur Stromversorgung. Mit dieser E-Mail übersenden wir Ihnen als Anlage Ihre Vertragsbestätigung.
Bitte prüfen Sie die in der Vertragsbestätigung enthaltenen Daten.
Wir freuen uns, Sie in Zukunft mit Strom versorgen zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr almado-ENERGY Team
___________________________________________________________________
Postanschrift:
almado-ENERGY GmbH
Postfach 40 01 62
50831 Köln
Firmensitz:
Aachener Str. 1253
50858 Köln
Tel.: 01805 015 424*
Fax: 0180 5 015421*
<<<<<<<<<<<<<<<
hierlouise
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon jimmyrama » 06.06.2013, 12:29

Hallo,
hat jemand Erfahrung ob der Neukunden-Bonus nach Beendigung des ersten Jahres vergütet wird auch wenn gekündigt wird zum Vertragsende .

MfG
jimmyrama
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 22.07.2013, 14:34

Hallo habe gerade auch jede Menge Ärger mit Almado.

1. Vertrag begann angeblich mit Vertragsbestättigung nicht mit Lieferbeginn,ich hatte nie eine Widderrusbelehrung noch die AGB zu Gesicht bekommen.
Die AGB jetzt angelich geaendert .
2. jetzt nach 13 Monate wollte ich den Bonus gerne haben da kommt folgende antwort :

Betreff: Ihre Fragen zur Gewährung des Neukundenbonus
Vertragsnummer: xxxx

Sehr geehrter Herr

es ist richtig, dass grundsätzlich nach zwölfmonatiger ununterbrochener Belieferung im selben Tarif an derselben Abnahmestelle ein Bonusanspruch entsteht.
Es ist jedoch ferner vertraglich vereinbart, dass der Bonus in Form einer prozentualen Gutschrift im Zuge einer Verbrauchsabrechnung ausgewiesen wird. Wir bitten Sie daher noch um ein wenig Geduld, bis die nächste turnusgemäße Verbrauchsabrechnung ansteht.
Wir hoffen, Ihre Anfrage damit vollständig und beantwortet zu haben und freuen uns, Sie weiterhin im Tarif Bonus 12 beliefern zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr almado-ENERGY Team


WAnn das sein soll schreiben die Nicht

ganz übler Verein
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon LOGGEDin » 22.07.2013, 14:49

Naja, wann die Turnusabrechnung stattfindet müssen die Dir auch nicht sagen, das wird nämlich vom örtlichen Netzbetreiber ausgelöst, der einmal jährlich Deinen Zähler ablesen kommt oder Dir einen Ablesekarte schickt oder den Stand schätzt.

Ganz abgesehen davon verstehe ich das so, dass sie Dir die Gutschrift auch in einer Schlussrechnung geben würden. Da der Bonus prozentual ist, lohnt es sich allerdings tatsächlich mehr, ein komplettes Jahr abrechnen zu lassen. Wenn Du von denen innerhalb 13 Monaten noch gar keine Rechnung bekommen hast kann es eh nicht mehr lange dauern, bis eine kommt.
Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!
(Die Ärzte)
LOGGEDin
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon beam » 13.08.2013, 19:14

Anbei die Eckpunkte des Anstoßes:
1.) Nach ca. 6 Monaten ich erhielt eine unverfängliche Mail über „grünen Strom“. In dem 10-seitigen dazugehörigen pdf Dokument über „grünen Strom“ stand auf einmal auf Seite 6 ein kleiner Absatz, dass sich der Preis pro kwh für meinen bestehenden Vertrag von 21,5 cent auf 31,5 cent erhöht. Da ging es weiter mit dem Thema „grüner Strom“
2.) Dank 1-monatiger Kündigungsfrist, eigentlich kein Problem. Ich habe also per Fax und Email gekündigt, aber keine Kündigungsbestätigung von almado-ENERGY erhalten
3.) Nach 14 Tagen Anruf mit der Frage nach der Kündigungsbestätigung. Aussage almado-ENERGY: Kein Problem, das Fax ist angekommen und wird in der zuständigen Abteilung bearbeitet
4.) Leider erst nach weiteren 4 Wochen erneuter Anruf mit Frage nach Kündigungsbestätigung. Nach langem hin und her wurde mir mitgeteilt, dass eine Kündigung per Fax nicht angenommen werden kann. Auf meine Frage, wieso mir das nicht schriftlich oder bei meinem ersten Telefonat mitgeteilt wurde, folgte nur wieder ganz stumpfsinnig die Mitteilung, dass ich „postarisch“ (was für ein Wort) kündigen muss.
5.) Also habe ich eine Kündigung per Brief geschrieben (keine Ahnung, wieso ich Geizhals nicht mit Einschreiben gekündigt habe)
6.) 10 Tage später habe ich erneut dort angerufen und um eine Kündigungsbestätigung gebeten. Diesmal wurde mir mitgeteilt, dass kein Brief eingegangen sei.
7.) Ich habe über meinen neuen Anbieter den alten Vertrag kündigen lassen und prompt 2 Tage später eine Kündigungsbestätigung erhalten.
Meine unbedingte Empfehlung: Finger weg von almado-ENERGY
beam
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Markus0033 » 11.10.2013, 02:12

Hallo an alle Almado-Geschädigte,

ich habe mich in etlichen Foren, die sich mit der Thematik „Abzocke Almado (Immergrün)“ befassen, schlau gelesen.

Und auch ich gehöre leider zu den aktiv Betroffenen.

Kurz zu meinem Fall:
Almado hat mich während der Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten ohne Angaben von Gründen gekündigt. Also auch hier reine Willkür! Die von Almado viel zu hoch angesetzten monatlichen Abschlagzahlungen wurden pünktlich von meinem Konto abgebucht. Allerdings hat die Erstellung der Abschlussrechnung wahnsinnig lange gedauert und noch zu meinem Nachteil falsch berechnet worden. Das ganze Prozedere Mahngericht und jetzt aktuell Amtsgericht Köln ist somit von mir eingeleitet worden. Derzeit kämpfe ich um MEIN Geld in Höhe von 156,- Euro.

Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn am Tag des Gerichtsverfahrens jede Menge Leute erscheinen würden, die ebenfalls um ihr Geld kämpfen müssen, um den Gericht zu zeigen, dass nicht nur ich von der Abzocke Almado betroffen bin.

Gerichtsverfahren gegen Almado findet am 25.11.2013 im Amtsgericht Köln statt.
Markus0033
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon pinscher_06 » 04.11.2013, 19:14

Hallo Markus0033,
ich habe das gleich Problem mit almado energy.
Leider wohne ich zu weit weg von Köln. Will aber morgen einen Anwalt nehmen.
Kündigung durch almado ohne Grund. Jetzt laufe ich auf Grundversorger. Muss erstmal hören, ob ich meinen Stromzählerstand
durchgeben soll oder nicht bzw. ob ich mir einen neuen Anbieter suchen kann, um evlt. Ansprüche gegen almado energy zu verlieren...
Kannst mir ja gerne mal Deinen Stand druchgeben bzw. auch Mail an mich...

Ich wünsche dir auf jeden Fall - ERFOLG
pinscher_06
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Sturmvogel » 17.11.2013, 01:45

Ich sag nur eines - NIE WIEDER ALMADO!!!

Wir haben einen Stromvertrag (Bonus 12) vom 01.01.2013 - 31.12.2013 bei Almado Energy.
Vertragslaufzeit 1 Jahr (also bis 31.12.2013)
Kündigungsfrist 8 Wochen zum Vertragsende
Diesen Vertrag habe ich fristgerecht zum 31.12.2013 gekündigt.
Dummerweise hat mein Nachfolgeanbieter jedoch am 17.10.2013 angezeigt, das sie mich ab 19.11.2013 beliefern werden (statt 01.01.2014). Wo dieser Fehler entstanden ist, ist nicht nachvollziehbar.

Almado Energy hätte diese Kündigung seitens meines Nachfolgeanbieters jedoch ablehnen müssen, da der Vertrag zum einen von mir bereits zum 31.12.2013 gekündigt war, zum anderen beträgt der Zeitraum zwischen dem 17.10.2013 und 18.11.2013 defintiv keine 8 Wochen, nur mit dieser Frist hätte der Vertrag zum Vertragsende gekündigt werden dürfen.

Ich habe Almado am 31.10.2013 per Mail, am 06.11.2013 und 08.11.2013 per Einschreiben über diesen Missstand informiert und um Wiederanmeldung des Vertrags bei meinem Netzbetreiber (SWB) gebeten - keine Reaktion!

Am 06.11.2013 habe ich noch zusätzlich versucht, über die Hotline mit Almado Energy Kontakt aufzunehmen. Keine Chance! Über die 0180-er Hotline sind die nicht zu erreichen, da hört man immer den gleichen Satz "wegen des erhöhten Anrufaufkommens bitten wir Sie um etwas Geduld .... ", nach etwa 2 Minuten hört man dann das Besetztzeichen, man ist aus der Leitung geflogen.
Geht man allerdings über die Webseite von Almado-Energy und wählt die dort angegebene Rufnummer 0221 985 999 55, kann man auswählen, ob man nur den Zählerstand mitteilen, oder mit einem Mitarbeiter verbunden werden will.

Ich habe den Mitarbeiter gewählt. :) Die Mitarbeiterin war sehr freundlich und versprach das ganze an die Vertragsabteilung weiter zu geben.

Dazu kam dann am 07.11.2013 eine eMail:
Wir bedauern, dass Sie mit dem von uns bestätigten Datum des Vertragsendes nicht einverstanden sind und würden uns freuen, wenn Sie sich für eine Fortsetzung der Belieferung durch die almado Energy entscheiden würden.

Die Kündigung des Stromliefervertrages mit Ihnen wurde uns unter Versicherung entsprechender Vollmacht durch Ihren neuen Lieferanten zu dem bestätigten Datum erklärt. Bei etwaigen Klärungsbedarf Ihrerseits verweisen wir Sie daher primär an Ihren neuen Lieferanten ....


Bei meinem Nachfolgelieferanten hatte ich jedoch noch im Oktober widersprochen und dies Almado mitgeteilt.

Trotz dieser Tatsache, sowie der Tatsache, dass die Kündigung unrechtmäßig (da nicht mit einer Frist von 8 Wochen zum Vertragsende) angenommen wurde, sieht Almado sich nicht in der Lage die Angelegenheit zu bereinigen, obwohl dazu nur eine eMail nötig wäre.

Letztendlich geht mir mit diesem Verhalten der Neukundenbonus für diesen Vertrag verloren (da ich keine 12 Monate bei diesem Anbieter war, zudem falle ich ab dem 19.11.2013 in die Grundversorgung bei meinem städtischen Energieversorgers, was dann noch teurer wird.)

Wir werden nun eine formelle Beschwerde (gem. 111a EnWG) einreichen.
Sollte dies nichts bringen, gehen wir in Schlichtung.

ALMADO kann in Zukunft so billig sein, wie die wollen - da schließen wir nie mehr ab!

Grüße, Sturmvogel



Dummerweise haben wir noch 2 Verträge bei diesem Anbieter, ich bin mal gespannt, ob die Abrechnungen und die Zahlung des Neukundenboni hier einwandfrei erfolgen.
Sturmvogel
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 17.11.2013, 17:40

Ja,die drehen das wie sie es brauchen .Der eine wird vorzeitig gekündigt und bei mir war angeblich Vertragsbeginn der Abschluss nicht die Belieferung.Ich habe nach fast 2Jahre immernoch keine Bonusgutschrift.
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon kruemelmonster » 20.11.2013, 18:50

Hallo,
NIE WIEDER ALMADO. Die nennen sich übrigens seit nicht allzu langer Zeit MEISTERSTROM von 365 AG
Mein "Leidensweg" im Telegrammstil:
Vertragsabschluss 31.01.12
Lieferbeginn und Zahlung (übrigens immer 14 Tage im Voraus !!) 01.04.12
8 Wochen Kündigungsfrist
Kündigung Januar 2013, also ca. 11 Wochen vorher
Mitteilung von Almado: leider zu spät, da Vertragsabschluss 31.01.12 !!!??? Füheste Kündigung zum 31.01.14
Rechtsanwalt brachte das nicht genug Gewinn - also ohne Erfolg
Schlichtungsstelle Energie in Berlin - leider auch bisher kein Erfolg
Also weitergezahlt und im August 2013 per Fax gekündigt zum 31.01.13
E-mail von almado, dass das Fax von ihnen nicht entziffert werden konnte.
Erneute Kündigung per e-mail. Keine Reaktion. Anruf bei almado ergab, dass ich es auf dem Postweg versuchen solle.
Kündigung per Einschreiben . Keine Reaktion .
November 2013 Wechsel zu neuem Stromanbieter, der auch kündigte.
Jetzt e-mail von almado, dass eine Kündigung zum 31.03.2014angenommen würde.
Frage: Warum geht jetzt das Kündigungsdatum 31.03.14 aber zum 31.03.13 ging es nicht ???
Wahrscheinlich droht mir ja noch ein unendlicher Weg bis ich meinen Bonus und die Schlussabrechnung bekomme!!
ALSO NIEMALS ALMADO bzw. MEISTERSTROM
kruemelmonster
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon kruemelmonster » 20.11.2013, 19:21

Ich komm schon mit den Daten durcheinander: Hab natürlich im August 2013 natürlich zum 31.01.14 gekündigt.
kruemelmonster
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 02.12.2013, 23:35

jetzt kam eine Mail in der mir Almado anbietet zu unmöglichen Tarifen meinen Vertrag zu verlängern,NUR im Betreff steht "Mahnung"ganz weit unten steht da sinngemäß :das sie dem sepaverfahren nicht zugestimmt haben werden wir sie fristlos kündigen wenn sie nicht schnellstens überweisen.Die gehen davon aus das man das gar nicht erst bis zu ende liest um kündigen zu können.Zumal ich nach deren Rechnung im Februar schon 2 Jahre dabei bin und immer noch keine Bonuszahlung erhalten habe.
Das ist eine ganz üble Masche sich so um den Bonus zu drücken.Der Verein müsste verboten werden.
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Vidukind » 07.12.2013, 22:45

Ich habe zum 01.01.2013 bei Almado abgeschlossen. Eigentlich bis Mitte November 2013 alles in Ordnung. Ich bekam dann Mitte November ein Schreiben, dass ich doch bitte meine Schulden bei Almady bezahlen solle, weil sie ja ordentlich Strom liefern, was ja stimmt. Almady hatte einen Abbuchungsauftrag von mir. Eine Überprüfung bei der Bank ergab, dass sie nicht abgebucht haben (im November). Nur zur Kenntnis, genügend Deckung war vorhanden. Telefonische Nachfragen und Mails blieben unbeantwortet, ich habe dann Ende November die ausstehende Rate überwiesen. Leider erst anschließend gegoogelt.
Danach habe ich bei einem anderen Stromanbieter Strom geordert. Nach einer Woche kam ein Schreiben von Eon, dass Almado mich als Kunden nicht kennt und deswegen eine Kündigung nicht akzeptieren kann (was für ein Schwachsinn).
Zwei Tage später kam eine Mail von Almado, dass man meine Mail erhalten habe. Im Anhang ein Abbuchungsformular.
Ich werde Almado nichts mehr überweisen, sollten sie den Betrag abbuchen, hole ich ihn zurück, da ich Ihnen jetzt die Abbuchungserlaubnis entzogen habe.
Ich bin sicher, dass sie mir die Bonuszahlung nicht auszahlen wollen. Mit der ersten Mahnung, für die ich nicht verantwortlich bin, kam übrigens gleich eine Mahngebühr mit ins Haus, die ich nicht zahlen werde.
MfG
Vidukind
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon voisin » 13.12.2013, 16:39

Finger weg von Almado!!
Nach meiner Kündigung des Liefervertrages fiel Almado plötzlich auf, daß ich einen Zähler für Tag- und Nachtstrom habe und kündigte nun ihrerseits den Vertrag, weil dies nicht statthaft sei. So steht es tatsächlich auch im Kleingedruckten.
ABER: das wurde von denen natürlich nicht bei Vertragsabschluß reklamiert, sondern erst NACH MEINER Kündigung, sodaß sie den Bonus nicht zahlen mußten und bis zu MEINER Kündigung meine Zahlungen kassieren konnten. Eine Reaktion auf meine Beschwerde-auch an den Vorstand der Gesellschaft-: null, keine!
Da zahl ich lieber ein paar Euro mehr an den lokalen Stromlieferanten und genieße eine faire behandlung.
Almado: nein danke, nie wieder!!!
voisin
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 14.04.2014, 10:30

nach 2 Jahren! habe ich die Abschlussrechnung aber OHNE Bonus,sollte ja eigentlich verrechnet werden.Auf Nachfrage kommt ,da ich ja gekündigt habe bekomme ich einen Verrechnungsscheck.Ich soll aber erstmal nachzahlen.Wann verbietet einer mal diesen Verein.
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon achim0706 » 01.05.2014, 09:58

Bin seit 08.02.2013 (leider) bei Almado.
Solange nur der monatliche Abschlag abgebucht wurde, war alles o. k.
Der Ärger ging los, als ich eine Abrechnung forderte. Nach langem Hin und Her forderte man von mir den Zählerstand vom 08.02.2014, um mir dann nach Wochen eine Abrechnung zum 31.12.2013 zu schicken. Dies wohl mit dem Grund, damit der 25-%-Bonus nicht berücksichtigt werden muss, den man ja angeblich nach 1 Jahr Vertragslaufzeit erhält. Ich komme langsam zu der Meinung, dass ich den Bonus nie sehen werde, wie viele andere Kunden auch.
Obwohl ich bei der Abrechnung, die ich erhielt, ein dreistelliges Guthaben hatte, wollte man mir den monatlichen Abschlag ab Mai 2014 um 30 % erhöhen. Ich habe den Bankeinzug storniert und werde nun den monatlichen Abschlag überweisen. Auch habe ich meine Kündigung des Stromliefervertrages zum 08.02.2015 an Almado geschickt, damit ich wieder zu einem seriösen Anbieter wechseln kann.
Ich kann jeden nur warnen, bei Almado oder 365 AG (Alamdo ist eine Tochtergesellschaft von 365 AG) einen Vertrag abzuschließen.
achim0706
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 01.05.2014, 18:56

nachdem ich mehrere mails an den KundenAnwalt und an an die Schlichtungsstelle schrieb haben die mir eine korrigierte Rechnung inklusiv Bonus geschickt.Man muss da viel Nerven mitbringen
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon Rasodo » 08.05.2014, 12:09

Hallo zusammen,

ich bin seit Dezember 2012 Kunde bei Almado, Power Pack 6700B.
Leider habe ich durch eingenes Verschulden vergessen frühteitig zu kündigen und bin jetzt noch bis 30.11.2014 an Almado gebunden.
Bei mir fing das ganze Theater im September 2013 an, ich fragte an ob ich nach Ablauf der 12 monate Mindesvertragslaufzeit in einen anderen Tarif wechseln kann. Ich bekam einen neuen Vertrag der ab sofort Gültigkeit hätte, dies lehnte ich ab da ich ja nicht auf den Neukundenbonus verzichten wollte. Nach Aussage des Kundenservice könne ich nur sofort oder garnicht den Tarif wechseln!
Weiter ging es mit der Jahresabrechnung, als ich bis Februar 2014 noch keine Jahresabschlußrechnung erhalten hatte habe ich diese schriftlich angefordert. Diese kam dann auch endlich letzte Woche, zuerst das positive; der Bonus war korrekt ausgewiesen und entsprechend verrechnet worden, das Guthaben soll innerhalb der nächsten 2-3 Wochen per Verrechnugsscheck eintreffen. Der Schock kam dann als ich die neue Abschlagssumme gesehen habe. Ich soll ab dem 01.06.2014 212€ statt der bisherigen 155€ zahlen.
Heute habe ich mit dem Kundenservice gesprochen, dort wurde mir gesagt dass das so halt sei und da Nichts mehr gemacht werden könne, ich hätte im September 2013 eine Mail bekommen wo die Preiserhöhung angekündigt wurde, komisch ist nur das genau diese eine Mail bei mir nicht angekommen zu sein scheint, alle anderen Mails sind da. Ich soll ab sofort 19,95 Grundpreis pro Monat zahlen obwohl es sich um einen Paket-Tarif handelt. Auf der Homepage steht das bei Paket-Tarifen kein Grundpreis berechnet wird.
So wie es im moment ausschaut werde ich auf den hohen Abschlagszahlungen hängen bleiben oder hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich dagegen angehen kann?

Mein Tipp an ALLE: Finger weg von Almado-Energy
Rasodo
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon galten » 08.05.2014, 13:34

Ich hatte auch nie eine mail mit den Preiserhöhungen bekommen. Bei mir haben die erst reagiert (bonus)nach einer Mail an den Kunden anwalt und eine an die schlichtungsstelle.ich bin froh das die jetzt los bin
galten
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon elkzim » 12.05.2014, 11:18

Auch ich kann die Erfahrungen meiner Vorredner nur bestaetigen. Mein Vertrag wurde zum 31.1.2013 abgeschlossen. Am 14.12.2012 erhielt ich eine Vertrag mit folgenden Bedingungen:
Arbeitspreis für das Paket: 21,12 Cent/kWh innerhalb des Paketumgfangs von 2.700 kWh.
ab 2701.kWh 40,00 Cent
Grundpreis 0,00 Euro im Monat
Preisgarantie bis zum 31.01.2014
Bonus 25 % inkl.
Preise inklusive aller Abgaben, Boniund Steuern, Preisgarantie , Boni etc. gemäß allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Das war der Vertrag.!!!! Mitte Dezember 2013 kam per Mail ein Angebot mit einem Bonus von 50 Euro aber ohne genauere Vertragsdetails. Diesem Angebot habe ich am 25.Dezember zugestimmt. In der folgenden Woche erhielt ich dann die Vertragsdetails und zwar enthielt das Angebot einen monatlichen Grundpreis von 19.95 Euro und dem Vertragsbeginn zum 25.12.2013 obwohl der alte günstige Vertrag noch bis zum 31.1.2014 ging. Bei einem Verbrauch von höchstens 2.400 kWh ist dieser hohe Grundpreis nicht interessant. Ich habe also unverzüglich dem Vertrag widersprochen und zwar per mail mit der Ankündigung daß dieser Widerspruch auch schriftlich mit Einschreiben erfolgen wird. Am 10.Januar erhielt ich dann die Antwort daß mein Widerruf nicht angenommen werden könnte da er schriftlich erfolgen muß ( Der Rückschein des schriftlichen Widerrufs wurde am 6.1.2014 quittiert). Ich sollte nach meinem Empfinden wohl in einen wesentlich teueren Vertrag gedrängt werden. Nach mehreren Wochen wurde dann der Widerruf mit einer mail akzeptiert. Für eine Kündigung des Vertrages war es Angang Januar aber leider zu spät. Die Endlosstory ging weiter mit einer Rechnung die ich so nicht akzeptieren konnte. Auf meinen Einspuch gegen die Rechnug( Preiserhöhungen zum 1.6.2013 und zum 1.1.2014 sowie einem neuen Vertrag vom 1.2.2014 bis zum 11.3.2014 mit einem Grundpreis von 16,74 trotz Paket von 2.700 kWh Abnahme ohne daß je eine Preiserhöhung mitgeteilt wurde oder mir ein neuer Vertrag zugeschickt worden wäre, die monatliche Abschlagszahlung war von bisher 51 Euro auf 83 Euro erhöht worden ) habe ich bis heute 11.Mai 2014 keine Antwort erhalten trotz Fristsetzung zum 25.April 2014. Lediglich wurde mir eine Mahnung geschickt mit der Androhung von Inkasso und Zwangsvollstreckung. Die Abbuchung der Nachzahlung ,die ich leisten sollte, wurde trotz meines Einspruchs vorgenommen. Ich habe diesen Betrag von meiner Bank zurückholen lassen. Ein Sepa-Lastschriftmandat wird dieses Unternehmen von mir nicht mehr erhalten. Ich habe nun dem Unternehmen erneut eine Einschreiben/Rückschein geschickt plus email an den Service und an den Kundenanwalt und Schlichtungsstelle.

Auch ich kann nur allen den rat geben : Finger weg von Almado und immergruen
elkzim
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy? Bounszahlung

Beitragvon Spartarkus » 02.07.2014, 13:28

Folgendes steht bei mir im Vertrag:

Versorger: idealenergie.de (eine Marke der 365 AG)
Tarif: stabil plus 2200

Informationen zum Preis bei einem Verbrauch von 2200 kWh / Jahr
Jahreskosten ohne Bonus: 533,16 EUR / Jahr
Paketpreis: 533,16 EUR / Jahr

Neukundenbonus für Pakete: -133,28 EUR (25,0 %) einmalig (Neukundenbonus: 25 % auf
den Rechnungsbetrag (maximal 133 EUR))
Bruttopreis inkl. Bonus im ersten Jahr: 399,88 EUR / Jahr

Geschätzter Abschlag: 48,47 EUR / Monat (Jahreskosten geteilt durch 11)
Paketpreis brutto (netto) 533,16 (448,03) EUR / Jahr
Mehrverbrauchspreis brutto (netto) 45,00 (37,82) Ct. / kWh

Alle Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr. Neukundenboni werden mit der nächsten Jahresrechnung
verrechnet oder ausgezahlt. CHECK24 Boni oder Sofort Boni werden kurzfristig nach Lieferbeginn ausgezahlt.

Der Bonus sollte also laut Vertrag nach dem ersten Vertragsjahr gezahlt werden!!
Spartarkus
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon ratzefatz » 15.07.2014, 18:18

Hier mein Antwortschreiben auf Verweigerung des Bonus wg. eines in meinem Haushalt gemeldeten Ebay-Shops:


Hallo almado-ENERGY GmbH,

vielen Dank für Ihre Antwort. Sie haben Recht, das habe ich bei Vertragsabschluss übersehen. Danke, dass Sie mich darauf hingewiesen haben.
Schon gut, dass Sie so gut googeln können. Wenn ich da besser gewesen wäre, hätte ich Ihre AGBs früher gefunden und vieleicht gelesen - mein Fehler. (Aber Sie hatten ja aber auch fast ein Jahr Zeit dazu, meine privaten Verhältnisse zu überprüfen.)
Vielen Dank auch für Ihre Preiserhöhung im letzten November. Diese haben Sie nicht nur hinter einer spamreifen Mailadresse verpackt, sondern zusätzlich im Kleingedruckten einer belanglosen PDF-Datei. Aber das wissen Sie ja.
Prima, dass Sie und Ihre Kollegen jeden Tag für diese Verkaufserfolge mehrmals einen herunterholen können.

Mit freundlichen Grüßen
ratzefatz
Neuer Benutzer
 

Re: Erfahrung Almado-Energy?

Beitragvon RoneR » 07.10.2014, 16:28

FINGER WEG VON DIESEN ANBIETERN!!!!!

Almado.., immergrün.., ideal Energie, MeisterStrom

unter diesen Namen laufen die Abzocker/Bescheisser unter den Stromanbietern!!!

Alles unter dem selben Geschäftsführer!!!

Sogar das Inkassobüro läuft unter seinem Namen und die erheben unverschämt hohe Kosten für einen Zahlungsverzug dass es dir schwindelig wird!!!!
RoneR
Neuer Benutzer
 

 


  • Ähnliche Beiträge für Erfahrung Almado-Energy?, Weitere Stromanbieter
 


  • Tags
  • almado immergrün erfahrungen, www.immergruen-energie.de bonuswechsel, 365 ag rückzahlung, www.immergruen-energie.de/zaehlerstand/, 365 ag scheck , 365 ag gutschrift, immergrün bonus auszahlung kündigung zum ende vertragslaufzeit, almado ag köln und ideal energy, almado robust, erfahrungen immergrün almado,
cron